Resideo 5 Jahre
2022-06-08 14:15:20

Branchenradar Fußbodenheizung:

Trend beschleunigt sich

Der Markt für Fußbodenheizungen wuchs in Österreich im Jahr 2021 rasant.

red

Der Markt für Fußboden- und Wandflächenheizungen (Flächenheizungen) startete im Jahr 2021 durch. Laut aktuellem BRANCHENRADAR Fußbodenheizungen in Österreich erhöhten sich im Jahr 2021 die Herstellererlöse für die Systemprodukte um über zwölf Prozent gegenüber Vorjahr auf 86,1 Millionen Euro.

Angeschoben wurde der Markt im Wesentlichen vom Wohnungsneubau und den dort steigenden Installationsquoten, wenngleich auch die Nachrüstung moderate Wachstumsbeiträge lieferte, nicht zuletzt als Folge von Rebound-Effekten. Zuwächse gab es infolgedessen vor allem bei Nasssystemen, im Gebäudebestand gewannen allerdings Trockensysteme an Bedeutung. Begünstigt wurde die Entwicklung wie fast bei allen Baustoffen durch anziehende Verkaufspreise. Im Durchschnitt betrug die Teuerung in der gegenständlichen Warengruppe rund sechs Prozent.

Im Jahresvergleich stieg der Umsatz mit Nasssystemen um 13,1 Prozent gegenüber Vorjahr auf 73,8 Millionen Euro und mit Trockensystemen um 12,4 Prozent gegenüber Vorjahr auf 5,5 Millionen Euro. Etwa 3,9 Millionen Euro wurden mit elektrischen Systemen umgesetzt.

Druckversion