Resideo 2/24
2024-07-11 10:15:55

NEU -Solarbonus:

Bei Tausch erneuerbarer Heizungssysteme für Private

Seit 1. Juli 2024 wird der Heizkesseltausch mit Solaranlage mit einem Solarbonus von 2.500 Euro belohnt.

Die einzige Voraussetzung ist, dass die alte Heizung mindestens 15 Jahre alt ist. Beim Heizungstausch mit Solaranlage erhöht sich die Förderung auf bis zu 7.500 Euro, was die Erneuerung ökonomisch attraktiv macht. „Damit hat die Regierung die Heizungstauschförderung auf die Erneuerung alter klimafreundlicher Heizanlagen inklusive Solarheizungen ausgeweitet, ein wichtiger Schritt für die Wärmewende“, wie Roger Hackstock, Geschäftsführer des Branchenverbands Austria Solar betont. Die Förderung ist mit 30 Prozent der förderfähigen Kosten gedeckelt und kann mit Landesförderungen kombiniert werden.

Solarwärme stärker nutzen

Bei der Wärme wird die Sonne in Österreich noch kaum genutzt, alle Solaranlagen decken derzeit weniger als zwei Prozent des Energiebedarfs für Warmwasser und Raumwärme in Österreich. Dabei ist das Energiepotenzial enorm. „In nur 14 Stunden strahlt die Sonne so viel Energie auf Österreich, wie alle Haushalte und Betriebe ganzjährig an Wärme brauchen“, so Hackstock. Das kurzfristige Solarpotenzial liegt beim doppelten der derzeit installierten Kollektorfläche, was uns unabhängiger macht von Energieimporten und die Wirtschaft ankurbelt. „Bei 10.000 Euro Investition bleiben 7.500 Euro im Land, das schafft Arbeitsplätze“, betont Hackstock.

Druckversion