2021-07-28 11:06:29

Heizsysteme von Vaillant:

Sind jetzt noch intelligenter.

Die Kooperation zwischen Vaillant und Loxone, dem österreichischen Pionier für intelligente Gebäudeautomation, erhöht den Anwendungskomfort und hilft Vaillant Kunden, im Eigenheim Energie und damit Geld zu sparen.

Fritz Katz

Produkte von Vaillant können ab sofort in die intelligenten Lösungen von Loxone nahtlos integriert und von ihnen gesteuert werden. Gleichzeitig erfüllt die Lösung höchste Ansprüche an Datenschutz und -sicherheit.

Energieeffizienz, Komfort und Datensicherheit

Die intelligente Gebäudeautomation von Loxone kann mit Hilfe einer elektronischen Kommunikationsschnittstelle die verbauten Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnikgeräte von Vaillant ansteuern und so die Energieeffizienz optimieren. Die Kunden können per App Temperatur und Lüftungs-Stärke der einzelnen Räume einsehen oder die eigene Wohlfühl-Temperatur einstellen. Im Winter werden die Jalousien automatisch hochgefahren, um die Energie der Sonneneinstrahlung zu nutzen und die Heizung wird automatisch gedrosselt. An einem heißen Sommertag hingegen ist die Beschattung voll im Einsatz, um eine Überhitzung zu vermeiden und die passive Kühlung durch eine Vaillant Wärmepumpe zu unterstützen. Die Kontrolle über die gewählten Einstellungen und die eigenen Daten geben die Nutzer zu keiner Zeit aus der Hand. Die erfassten Raumklimadaten werden bei der Loxone Lösung nicht in der Cloud gespeichert, sondern verbleiben innerhalb des Gebäudes auf dem zentralen Steuerungselement, dem Miniserver.

„Unsere Kunden erwarten von uns smarte Lösungen im Bereich der Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnik. Mit Loxone haben wir einen weiteren innovativen Partner für intelligente Gebäudeautomation gefunden, der die hohen Ansprüche unserer Kunden an Funktionalität sowie Datensicherheit erfüllt“, kommentiert Dr. Christian Herbinger, Geschäftsführer der Vaillant Group Austria.

„Wir freuen uns über die Kooperation mit Vaillant, einem der wichtigsten Anbieter im Bereich Heiz-, Lüftung- und Klimatechnik. Ab sofort sind alle EEBUS-fähigen Vaillant Heizgeräte „Loxone ready“. Das ist ein Gewinn für die Endkunden und unsere Partner im Fachhandwerk“, sagt Rüdiger Keinberger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Loxone.

Druckversion