Taifun KW44
2022-11-15 15:42:56

VIZ Trendkongress 2022:

Statistisches und überraschendes

Mit Spannung wurde der heurige VIZ Trendkongress von genau 101 Teilnehmern erwartet. Noch nie haben mehr Teilnehmer den Kongress besucht als 2022.

"Querschiesser" Arno Kloep bei der Marktanalyse

Der VIZ Obmann Ing. Markus Riedl begrüßte die Teilnehmer in Brunn am Gebirge und wartetet gleich zu Beginn mit der ersten Überraschung auf. Die VIZ Infodays werden 2023 als Roadshow über die Bühne gehen. Die Nähe zum Kunden ist uns im VIZ sehr wichtig und deswegen gehen wir im April und Mai 2023 an vier Standorten zum Kunden.

Diese Erweiterung des Betätigungsfeldes hat dem VIZ auch vier neue Mitglieder gebracht. Der VIZ hat jetzt 26 Mitglieder. Damit haben wir das mögliche Potential aber noch nicht ausgeschöpft, ist der Vorstand überzeugt.

Nach der Begrüßung konnte der erste Gastredner, Ali Mahlodji überzeugend darlegen, wie wichtig die Jugend für die Gestaltung unserer Zukunft ist. Die Zukunft passiert hier und jetzt. Die Jugend ist der Treiber und es ist extrem wichtig ihnen aufmerksam zuzuhören. Er fand deswegen auch sehr lobende Worte für den VIZ, der die Kommunikation mit Schulen und der Jugend seit Jahren forciert.

Im Anschluss zeigt Arno Kloep die wirtschaftliche Entwicklung im SHK Handwerk. Die Zahlen zeigen zumindest bei der Heizung und den erneuerbaren Energieformen teilweise stark nach oben. Dies wird zu Lasten der Sanitärbranche gehen. Die vorhandene Montagekapazitäten werden auch aus wirtschaftlicher Sicht zur Heizung umgelegt. Dort erwarten wir ein Plus von bis zu sechs Prozent. Während im Sanitärbereich es vermutlich keinen Zuwachs geben wird.

Am Nachmittag vertiefte Arno Kloep noch den Blick auf die Branche. Um es kurz auszudrücken, Veränderungen wird es beim Handwerker in der jetzigen Phase kaum geben. Das Geschäft ist gut ausgelastet und der Verdienst passt. Einen Verlierer wird es aber geben, und das sind die klassischen Messen. Das wird auch vor einer ISH in Frankfurt nicht halt machen. Um den Handwerker und Planer erreichen zu können, ist es wichtig zu ihm hinzugehen.

Zum Abschluss hat Thomas Albrecht einen Einblick in die Sprache und die Macht der Worte gegeben. Wie oft geht Kommunikation jedoch schief, weil nicht der richtige Ton getroffen wird. Unangenehmes wird umgangen oder zerredet, Situationen schaukeln sich durch unachtsame Formulierungen auf. Erwartungen von außen führen zu Missverständnissen und Konflikten. Nur durch Klarheit und Wertschätzung können wir diesen Teufelskreis durchbrechen. Wer bei sich und seiner Wahrnehmung startet, kann Schritt für Schritt die eigene Sprachpower entdecken.

Damit endete der VIZ Trendkongress und findet seine Fortsetzung am 25. Mai 2023 mit einem kurzen Datenupdate und am 9. November 2023 mit der 10. Veranstaltung.

Druckversion