HAUSTEC-online

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellNews
05.06.2019
Zur Vergrößerung anklicken

Branchenradar:

Nochmals mehr Rohre verlegt

Der Markt von Rohrsystemen für Sanitär und Heizung wuchs in Österreich auch im Jahr 2018 robust. Ein deutlicher Preisauftrieb trug dazu entscheidend bei, zeigen aktuelle Daten von Marktstudien zu Fußbodenheizungen und Rohrsystemen für Sanitär und Heizung in Österreich von BRANCHENRADAR.com Marktanalyse.

Friedrich Katz

Der Herstellerumsatz mit Rohrsystemen für Sanitär- und Heizungsinstallationen erhöhte sich im Jahr 2018 insgesamt um 3,6 Prozent gegenüber Vorjahr auf 279,4 Millionen Euro. Angeschoben wurde der Markt primär von Geschoßwohnbau. Das Sanierungsgeschäft entwickelte sich indessen in allen Gebäudetypen rückläufig.

Alles in allem stieg im vergangenen Jahr die Nachfrage um 1,9 Prozent gegenüber Vorjahr. Zudem trug der Preisauftrieb entscheidend zum Marktwachstum bei. Den stärksten Preisauftrieb erhob BRANCHENRADAR.com Marktanalyse bei Kupferrohren mit plus fünf Prozent gegenüber Vorjahr. Der Preis von Kunststoffrohren und Verbundrohren erhöhte sich im Mittel um rund anderthalb Prozent gegenüber Vorjahr. Preistreiber waren in allen Fällen im Wesentlichen die anziehenden Rohstoffpreise. Günstiger wurden nur Rohrsysteme für Flächenheizungen (-1,0% geg. VJ), nicht zuletzt als Folge des kompetitiven Wettbewerbs.

Infolge erhöhte sich der Umsatz mit Rohrsystemen für Heizung und Gas insgesamt um 3,6 Prozent gegenüber Vorjahr auf nunmehr 166,6 Millionen Euro, wobei der florierende Geschoßwohnbau erwartungsgemäß primär die Nachfrage nach traditionellen Heizungssystemen befeuerte, wodurch auch der Umsatz mit Heizungs- und Gasrohren überdurchschnittlich rasch um 5,8 Prozent gegenüber Vorjahr anzog. Der Umsatz mit Flächenheizungen entwickelte sich mit plus einem Prozent gegenüber Vorjahr auf 73,3 Millionen Euro indessen vergleichsweise flach.

Bei Trinkwasserrohren kletterte der Herstellerumsatz auf 89,3 Millionen Euro, das Erlösplus lag bei 4,7 Prozent gegenüber Vorjahr. Der Markt für Abwasser- und Lüftungsrohre stagnierte indessen wertmäßig auf Vorjahresniveau, weil Lüftungsrohre zunehmend von Lüftungskanälen kannibalisiert werden.
 +