HAUSTEC-online

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellNews
15.01.2019
Zur Vergrößerung anklicken

Die Verarbeitung der neuen Geberit Mapress Edelstahlrohre erfolgt bequem mit bewährten Geberit Werkzeugen und Pressfittings.

Geberit:

Mapress gibt Gas

Wo Erdgas zum Einsatz kommt, spielt Sicherheit eine entscheidende Rolle. In der überarbeiteten ÖVGW Erdgasrichtlinie G K21, die mit Dezember 2018 in Kraft tritt, ist in Bezug auf den Kontakt- und Korrosionsschutz von Gasleistungen ein neuer technischer Standard definiert. Geberit reagiert prompt und erweitert ab Jänner 2019 das bewährte Mapress Edelstahl Gas Sortiment.

Fritz Katz

Die neuen Geberit Mapress Gasrohre überzeugen durch besonders hohen Korrosionsschutz und sind mit Durchmessern von 15 bis 54 Millimeter erhältlich.

Die neuen Mapress Edelstahlrohre bestehen aus nicht rostendem Stahl mit hoher Korrosionsstabilität und sind mit gelbem, enganliegendem PP-Kunststoff ummantelt. Durch den werkseitigen Schutz der Rohre und das bauseitige Umhüllen werden mit dem Mapress Edelstahl Gas Pressfitting-System die Vorgaben für unter Putz verlegte metallische Gasleitungen aus der G K21 perfekt erfüllt.

Die Vorteile der neuen Mapress Gasrohre liegen auf der Hand: Dank Durchmessern von 15 bis 54 Millimeter können neben Wohnungsleitungen auch ein Großteil der eingeputzten Steigleitungen richtlinienkonform realisiert werden. Die gelbe Farbe des Kunststoffmantels weist eindeutig auf eine Gasleitung hin und sorgt für zusätzliche Sicherheit. Außerdem spart der hohlraumfreie Glattmantel Platz und verhindert unnötig große Wandschlitze und Stemmarbeiten. Ein weiterer Vorteil ist die Verarbeitung mit bewährten Geberit Werkzeugen und Pressfittings. "Sicherheit, Langlebigkeit und Verarbeitungsfreundlichkeit sprechen klar für die neuen kunststoffummantelten Mapress Edelstahlrohre", betont Geberit Produktmanager Manfred Priesching. Weitere Infos unter: www.geberit.at/mapress-gas+