HAUSTEC-online

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellNews
25.07.2018
Zur Vergrößerung anklicken

(v.l.): Prof. Dr. Ing. Michael Günther (Arch.kammer Sachsen), DI Dieter Thyr (FA Energie und Wohnbau), Dipl.-BW Walter Kreisel (Kreisel Systems), Ing. Robert Pichler (TBH), Jan Eric Thorsen (Application Centre Danfoss), Mag. Hans-Peter Moser (ODÖRFER)

energytalk Sommerfest 2018:

Innovative Energiemodelle der Zukunft

Unter dem Titel "Energiemodelle 2020" ging am 4. Juli 2018 das alljährliche energytalk-Sommerfest der ODÖRFER Haustechnik KG und TBH Ingenieur GmbH erfolgreich über die Bühne. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen zukunftsorientierte Energiekonzepte, innovative Klima-und Energiestrategien sowie effiziente Lösungsangebote für eine ganzheitliche Elektrifizierung.

Fritz Katz

Das diesjährige energytalk-Sommerfest stand ganz im Zeichen der "Energiemodelle 2020": Über 200 Besucher nutzten bei sommerlichen Temperaturen in entspannter Atmosphäre im aiola im Schloss St. Veit die Möglichkeit, gemeinsam mit hochkarätigen Fachexperten die verschiedensten Energiemodelle der Zukunft näher zu beleuchten und ihr Wissen zu erweitern. "Immer knapper werdende Ressourcen und Herausforderungen im Klimawandel fordern ein Umdenken im Umgang mit unserer Umwelt. Mit dem energytalk setzen wir einen entscheidenden, ressourcenschonenden Schritt in die Zukunft, deshalb haben wir den Schwerpunkt diesmal auf innovative Energiemodelle gelegt", so die Veranstalter Robert Pichler, geschäftsführender Gesellschafter der TBH Ingenieur GmbH und Hans-Peter Moser, persönlich haftender Gesellschafter der ODÖRFER Haustechnik KG. Thematisch reichten die Vorträge der Experten von einer ganzheitlichen Elektrifizierung und neuen Systemlösungen über die künftige Klima-und Energiestrategie der Steiermark 2030 bis hin zum zukunftsweisenden Projekt "EnergyLab Nordhaven", das einen ganzen Stadtteil Kopenhagens als Smart City Energielabor nutzt.

Nachhaltige Energieversorgung für eine saubere Umwelt

Einen der Höhepunkte der Veranstaltung bildete das einzigartige Projekt "EnergyLab Nordhaven" von Jan Eric Thorsen, dem Director des DHS-TA Application Centre Danfoss. Der gebürtige Däne entwickelt ganzheitliche, energieeffiziente und vor allem zukunftsorientierte Energiekonzepte für den urbanen Raum und nutzt derzeit einen ganzen Stadtteil Kopenhagens als Smart City Energielabor: Hier wird eindrucksvoll gezeigt, wie Strom, Heizung und elektrisches Transportwesen innerhalb eines intelligenten Energiesystems in Zukunft optimiert geregelt werden können. "Um eine nachhaltige und ressourcenschonende Energieversorgung zu sichern, braucht es eine grüne Investition im Sinne unserer Umwelt. Unser Ziel ist es, mit Hilfe des Energielabors verschiedene Lösungen zu entwickeln, um ein dynamisches Energiesystem zu realisieren", erklärt Jan Eric Thorsen.

Steirische Klima-und Energieoffensive 2030

Über die Anfang des Jahres vom steirischen Landtag präsentierte neue Klima-und Energiestrategie 2030 referierte der Leiter der Abteilung Energietechnik und Klimaschutz im Land Steiermark, Dieter Thyr: "Steigende Lufttemperaturen, heftigere Regenfälle und vermehrte Hitzetage sind bereits erste Auswirkungen des Klimawandels. Mit der steirischen Energiewende reduzieren wir die Treibhausgasemissionen, steigern den Anteil erneuerbarer Energiequellen und sichern uns langfristg eine klimaneutrale Steiermark." Die Strategie ist darauf ausgerichtet, die europäischen und internationalen Klima-und Energievorgaben für 2030 erfolgreich in der Steiermark umzusetzen, indem sie klare Ziele für 2030 definiert und die Umsetzungsschwerpunkte des Landes Steiermark vorgibt. Im Bereich der Energieeffizienz sowie des Energiesparens geht die Steiermark künftig mit positivem Beispiel voran.

Walter Kreisel, Geschäftsführer von Kreisel Systems, erläuterte in seinem Vortrag, warum es in seinen Augen Sinn macht, die Welt zu elektrifizieren. Der Fachbuchautor und Dozent an der Architektenkammer Sachsen sowie am Europäischen Institut für postgraduale Bildung, Michael Günther, zeigte spannende Detail zum Thema "climaDesign" auf.

Der nächste energytalk findet am 3. Oktober 2018 statt.  +