HAUSTEC-online

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellNews
21.02.2017
Zur Vergrößerung anklicken

Energiesparmesse 2017:

Österreichs SHK-Fachmesse N°1

Die Präsenz der führenden Sanitär-und Heiztechnikmarken sowie namhafter Sanitär-und Heizungsgroßhändler machen die Energiesparmesse zum wichtigsten Innovations-Schaufenster der Branche.

Irmengard Katz

Österreichs größte Messe für Bad & Sanitär, für Heizung & Energie und die verbindende Installationstechnik ist mit Veranstaltungen wie der SHK-VIP-Lounge, zahlreichen Side-Events und Fachvorträgen ein beliebter gesellschaftlicher Treffpunkt der Branchenvertreter. Die Energiesparmesse ist Österreichs SHK-Fachmesse Nummer 1 -und der Weg nach oben geht weiter.

Das Zentrum für Bad & Sanitär

Für die Energiesparmesse 2017 sind bereits fix angemeldet die Sanitär-& Heizungsgroßhändler GC Gruppe Österreich, Holter, Impex, ÖAG und Sanitär-Heinze. Auch die führenden Sanitärmarken Artelinea, Artweger, Burgbad, BWT, Conform, Diedrich´s Creativ-Bad, Duscholux, Effegibi, EMCO, Fantini, Geberit, Grundfos, Hansa, HansGrohe, Hewi, HSK Duschkabinenbau, Hutterer & Lechner, Ideal Standard, John Guest, Ke Kelit, Kermi, Kludi, Laufen, Magicbad, Meibes, Novellini, Palme, Poloplast, Polypex, puris Bad/Laguna Badwelten, Manfred Richter, Sasserath, Schmiedl, Sprinz, Stilform, TECE, WimTec, Villeroy & Boch, Ziebermayr u.v.m. nützen Österreichs wichtigste B2B-und B2C-Plattform der SHK-Branche.

Leitmesse  für Heizung & Energie

Aus der Heizungsbranche sind namhafte Größen wie etwa Biotech, ETA, Fröling, Gilles, Guntamatic, Hargassner, Herz, HZA, IDM, KNV, Lohberger, Mitterhuemer, M-Tec, Ochsner, Ökofen, Robert Bosch, SL-Technik, Solarfocus, Stiebel Eltron, Strebelwerk, Vaillant, Viessmann, Walter Bösch, Waterkotte, Windhager, Wolf u.v.m. auf der Energiesparmesse in Wels vertreten. Mit der Präsenz aller namhaften Anbieter für Heizungen, vor allem für Wärmepumpen und Österreichs Weltmarktführer für Biomasse sowie Österreichs größtem Messebereich für Solarthermie und Photovoltaik ist die Energiesparmesse erneut Österreichs Leitmesse und eine der größten Messen für Heizung & Energie in Europa.

Die 3-Fachmesse fürBAU, BAD, ENERGIE

Der Startschuss zur Energiesparmesse 2017 fällt am Mittwoch, 1. März. Exklusiv für Fachbesucher der SHK-Branche -Installateure, Haustechniker und TGA-Fachplaner -werden die Hallen 19 -21 geöffnet. Am zweiten Fachbesuchertag ist auch der Messebereich BAU für Baumeister, Planer und Architekten – und damit das gesamte Messegelände -für Bau-& SHK-Fachbesucher offen. Die Publikumstage finden 2017 von Freitag 3. – Sonntag 5. März statt.
Die Energiesparmesse ist Mittwoch - Samstag jeweils von 9 – 18 Uhr und am Sonntag von 9 – 17 Uhr geöffnet, Einlass bis 30 Minuten vor Veranstaltungsende.
Die zentrale Lage der Messe Wels sorgt für kurze Anfahrtszeiten aus ganz Österreich. Empfohlen wird die Anreise mit der Bahn -der kostenlose Pendelverkehr vom Hauptbahnhof bringt die Besucher mitten ins Messegelände.
Weitere Informationen unter www.energiesparmesse.at

Rahmenprogramm

"Digitalisierung von Gebäuden" ist eine Fachvortragsreihe am 1.März 2017 von 14 bis 18 Uhr im Seminarraum 21.3, Foyer Halle 21, 1. Obergeschoß statt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Online-Anmeldung ist bis 24. Februar 2017 möglich.
Die Digitalisierung und Automatisierung von Gebäuden bringt neue Chancen aber auch neue Herausforderungen. Energieeffizienz, Sicherheit und Haustechnik-Komfort - all das soll damit realisiert werden. Das Angebot von Produkten und Technologielösungen steigt stark. Dabei geht es um viel mehr als um "effizient, nutzerfreundlich und digital" - es geht um völlig neue Geschäftsmodelle für und Anforderungen an SHK-Installateure, Elektro-Installateure und Planer. Doch: Bringt diese Entwicklung auch Chancen für das SHK- und Elektro-Handwerk? Wie weit ist die Branche in der Digitalisierung wirklich fortgeschritten? Was ist wo sinnvoll? Und wem nützen die Lösungen? Welche Zielgruppen werden damit angesprochen? Und wohin wird sich der Markt entwickeln? Kann das alles funktionieren und wird der Kunde das auch kaufen wollen?

Baukongress neuLand 2017: Am Donnerstag, 2. März 2017, beleuchten En­tscheidungsträger sowie namhafte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Technik im Europacenter Halle 8 /OG Herausforderungen, Risiken und Chancen der Energiewende aus ihrem fachspezifischen Blickwinkel. Zukunft Klima: Neues Denken.Planen.Bauen
Umfassende Informationen und Diskussio­nen rund um das zukunftsorientierte Planen und Bauen werden am Bau- & SHK Fachtag der Energiesparmesse 2017 begeistern und wachrütteln. Verantwortungsvolles Denken und Handeln im Sinne einer lebenswerten Zukunft setzt Wissen um die Situation voraus. Der Begriff Nachhaltigkeit hat sich in vielen klugen Köpfen längst von einem Schlagwort zu einem wichtigen, vieldiskutierten Thema gemausert. Beim Baukongress neuLand 2017 sind alle Interessierten wieder herzlich zu den Fachvorträgen und Gesprächen von und zwischen Experten aus unterschiedlichsten Bereichen eingeladen. Angefangen vom Ablauf menschlicher Denkprozesse über Fragen und Antworten zur Energierevolution bis hin zu sämtlichen Themen rund um das fortschrittliche, nachhaltige Planen und Bauen: es wird alles unter die Lupe genommen, was man als wertvoller Mitgestalter unserer Umwelt wissen sollte. Besonders planenden Architekten und den ausführenden Gewerken bietet das diesjährige Programm vielfältige Impulse. In Theorie und Praxis einen Schritt voraus zu sein ist in Zeiten wie diesen ein Erfolgsgarant – der Baukongress neuLand trägt auf jeden Fall dazu bei. Kongresstickets auf www.energiesparmesse.at +