HAUSTEC-online

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellNews
13.09.2016

VOGEL&NOOT Wärmeabgabe:

Von Insolvenz nicht betroffen

Die Rettig Austria GmbH mit der Heizungssystem-Marke VOGEL&NOOT ist als eine eigenständige juristische Person von der Insolvenz der Landmaschinen GmbH & Co KG nicht betroffen und erfreut sich weiterhin eines laufend ansteigenden Erfolges mit stetig wachsendem Produktportfolio.

Irmengard Katz

Die ehemalige VOGEL&NOOT Wärmetechnik, bekannt als Hersteller und Anbieter von Heizkörpern und Fussbodenheizungs-Systemen, ist seit 2002 im Eigentum der finnischen Rettig Group LTD. Am Hauptstandort der Rettig Austria GmbH in St. Barbara tritt das Unternehmen mit mehreren starken Units – unter anderem Geschäftsführung, Verkauf & Marketing, Forschung & Entwicklung, EDV sowie Finanzwesen –  auf und steuert ausgehend von St. Barbara im Mürztal die Geschicke verschiedener Rettig-Marken für Zentraleuropa – wie beispielsweise VOGEL&NOOT.

Umfassender und zuverlässiger Premiumpartner

Mit den Bereichen Heizkörper, Fußbodenheizung und Schornsteinsysteme, die in Österreich unter der Marke VOGEL&NOOT vertrieben werden, ist die Rettig Austria GmbH führender und wegweisender Technologiepartner und Komplettanbieter, dessen Stärken auf höchster Energieeffizienz, trendigem Design und Spitzenservice beruhen. So begeistern Rettig Austria und die Vielfalt der Marke VOGEL&NOOT täglich Heizungsprofis, Installateure und Fachplaner bzw. Partner weltweit.

Im Fokus: Permanente Weiterentwicklung

Mit einer weiteren Verkaufsniederlassung in Wien (neben dem Headquarter in St. Barbara) und einem Produktionsstandort für Spezialheizkörper in Kapfenberg Diemlach beschäftigt die Rettig Austria GmbH rund 200 Mitarbeiter in Österreich. Als B2B-Anbieter beliefert das Unternehmen über 1.000 lagerführende Händler in ganz Europa – der Fokus liegt dabei auf kontinuierlicher Weiterentwicklung und höchster Kundenzufriedenheit. Gemäß dem Markenclaim "heating through innovation" werden unter der Produktmarke VOGEL&NOOT daher auch zukünftig richtungsweisende Technologien und Produkte entwickelt. +