HAUSTEC-online

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellNews
18.11.2015

Intelligent und integriert:

Konferenz Intersec Forum

Die Messe Frankfurt veranstaltet am 14. und 15. März 2016 erstmals eine Konferenz für vernetzte Sicherheitstechnik – das Intersec Forum. Die Veranstaltung ist Teil des Portfolios "Safety + Security" der Messe Frankfurt, das der Messeveranstalter mit weltweit elf Veranstaltungen bereits erfolgreich betreibt. Das Intersec Forum wird im kommenden Jahr parallel zur Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik Light + Building in Frankfurt am Main stattfinden.

Friedrich Katz

"Mit dem Intersec Forum bringen wir unsere bereits im Ausland erfolgreiche Kompetenz in der Sicherheitstechnik nach Frankfurt. Hier setzen wir den Schwerpunkt auf die zukunftsweisende Vernetzung unterschiedlicher Systeme in der Sicherheitstechnik", erläutert Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, das Ziel des Intersec Forums. "Intelligente vernetzte Steuerungs- und Monitoring-Systeme, die sowohl der verbesserten Effizienz als auch der optimierten Sicherheit dienen, werden schon bald Realität in modernen Gebäuden sein. Und da setzt das erste Intersec Forum 2016 thematisch an", so Wolfgang Marzin weiter.

Kooperationspartner ist der ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.). "Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft schreitet im hohen Tempo voran. Sicherheit von und Vertrauen in Technologie entscheiden darüber, ob die großen Chancen der Digitalisierung genutzt werden können. Der ZVEI und die Elektroindustrie stellen sich dem Dialog – das Intersec Forum findet zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort statt", begründet Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des ZVEI, die Kooperation des Verbandes mit der Messe Frankfurt.

"Security meets Smart Building: Intelligente Gebäudetechnik im Kontext vernetzter Sicherheitstechnik" – unter diesem Titel lädt das Intersec Forum die Fachplaner, Elektroinstallateure, Errichter von Sicherheitssystemen, Sicherheitsbeauftragten und weitere mit der Sicherheit, Gebäudeautomation und Vernetzung betraute Planer, Entscheider und Techniker zum Blick in die nahe Zukunft ein. Das Intersec Forum greift 2016 als Kernthema die Intelligente Gebäudetechnik (Smart Building) und die technologischen Trends zur Integration der Sicherheitstechnik auf. Ein weiterer Schwerpunkt werden Normung und Systemintegration sein.

Smart Building ist eines der Anwendungsgebiete, das die Innovationstechnologie der Vernetzung ähnlich aktiv nutzt und vorantreibt wie etwa auch das Vernetzte Auto (Connected Car) und Intelligente Stromnetze (Smart Grid). Die Entwicklungen auf dem Gebiet zeigen die Aussteller der Light + Building in zunehmendem Maße, so dass sich im kommenden Jahr auch innerhalb der Leitmesse selbst ein Schwerpunkt  Sicherheitstechnik ergeben wird.

Intersec Forum 2016 parallel zur Light + Building

Die zeitliche Parallelität und räumliche Anbindung des Intersec Forums an die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik wird für Besucher aus Handwerk, Planung, Errichtung und Entwicklung der betreffenden Branchen sinnvoll, attraktiv und synergetisch sein. Entsprechend bietet das Intersec Forum Expertenvorträge und die Gelegenheit zum fachlichen Austausch an zwei Tagen im Portalhaus auf dem Frankfurter Messegelände, und es ermöglicht seinen Teilnehmern den Zugang zu den Ausstellern der Light + Building und zu ihren Produkt- und Serviceangeboten auf dem Gebiet der stromgeführten Sicherheitstechnik. In Planung sind für interessierte Konferenzteilnehmer außerdem Führungen zu ausgesuchten Schwerpunktthemen und entsprechenden Anbietern innerhalb der Light + Building. Besonders attraktiv wird dieses Messe-Angebot für Teilnehmer des Intersec Forums werden, da die Light + Building in Frankfurt 2016 ihrerseits das Ausstellerangebot an Sicherheitstechnik als einen Schwerpunkt hervorheben wird.

Die Integration verschiedener Sicherheitssysteme wie Videoüberwachung oder Zugangskontrolle, deren Vernetzung und die Einbindung in die technische Gebäudeautomation im Smart Building und Smart Home sind wesentliche Aspekte, die sowohl die Industrie als auch die Anwender interessieren. Auf der Light + Building 2016 gibt es die Neuheiten und innovativen Lösungen dazu. Zusätzlich sind Teile des Rahmenprogramms speziell auf Themen und Expertenvorträge aus Entwicklung und Praxis der Sicherheitstechnik zugeschnitten. Rund 2.500 Aussteller, darunter alle Marktführer, haben ihre Teilnahme an der Fachmesse vom 13. bis 18. März 2016 zugesagt. +