HAUSTEC-online

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellNews
30.09.2015
Zur Vergrößerung anklicken

Ein Prosit auf das gelungene Fest: Stiegl Bierbrauer Max Höllbacher (links) mit Windhager Schulungsleiter Richard Zimmerebner (rechts).

Windhager Oktoberfest:

Mit Riesenstimmung

Zahlreiche Gäste folgten auch heuer wieder der Einladung zum Windhager Oktoberfest. Rund um die Heiz-Erlebniswelt wurde zünftig gefeiert, gut gegessen und umfassend zum Thema Heizen informiert.

"Ozapft is" hieß es am vergangenen Freitag in der Heiz-Erlebniswelt in Seekirchen.  Mit mehr als 500 Besuchern feierte Windhager bereits zum zweiten Mal das Oktoberfest. Ganz wie beim Münchner Original ging es dabei wieder richtig zünftig zu. Im Festzelt vor der Firmenzentrale servierten die Windhager Mitarbeiter jede Menge gratis Weißwürste, Bier und Brezen. Dazu lieferten die Untersberger Nachtschwärmer stimmungsvolle Oktoberfest-Musi. Auch die kleinen Gäste hatten in der Hüpfburg ihren Spaß.

Als besondere Attraktion gab es für die Festgäste allerlei feine Schmankerl von regionalen Herstellern zum Verkosten:  feine Käse-Spezialitäten, selbstgemachte Räucherwürste sowie hausgemachte Suppen, die nach der Fünf Elemente TCM-Küche zubereitet werden. Edle Weine, Most und selbst gebrannte Schnäpse sowie frisch gebackene Bauernkrapfen rundeten das kulinarische Angebot ab.

Wenn Windhager feiert, darf natürlich auch das Thema Heizen nicht zu kurz kommen. In der Heiz-Erlebniswelt konnten sich die Besucher fachmännisch beraten lassen und das aktuelle Windhager Kessel-Sortiment kennenlernen.  Als Dankeschön dafür gab es für jeden Interessenten einen 200-Euro Gutschein. Reger Andrang herrschte auch am Stand des Salzburger Energieberaters, wo man sich wertvolle Heiz- und Energiespartipps holen und sich über die aktuellen Förderungen informieren konnte. "Wir sind beeindruckt, was hier alles geboten wird", freute sich Fritz Steinbichler, aus Salzburg. "Super Stimmung, gutes Essen und die vielen tollen Heizkessel! Einfach ein rundum gelungenes Oktoberfest", schwärmte der Festgast. +