HAUSTEC-online

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellNews
22.01.2018

Das neue VAV Business Paket:

So versichert man Betriebe heute

Jedes Unternehmen benötigt Schutz, denn Schäden im Rahmen der Tätigkeit als Klein- oder Mittelunternehmer können sehr schnell existenzbedrohliche Ausmaße annehmen. Doch jede Branche hat ihre eigenen Risiken und jedes Unternehmen am Markt seine individuellen Anforderungen.

Fritz Katz

Das neue VAV Business Paket ist eine Inhalt- und Gebäudeversicherung für kaufmännische und technische Einrichtung und bietet eine optimale Warendeckung. In zwei Ausstattungsklassen – EXKLUSIV und TOP EXKLUSIV – wird zielgerichtet auf die spezifische Business-Herausforderung, ein umfassendes Versicherungspaket geschnürt. Die Untergliederung in Grund- und Extrasparten ermöglicht eine individuelle Zusammenstellung. Das Grundpaket setzt sich aus der Pflichtsparte Feuerversicherung und mindestens zwei Wahlsparten (Sturm-, Einbruchdiebstahl- oder Leitungswasserversicherung) zusammen. Individuell erweitert werden kann der Schutz durch die Kombination mit Extra-Sparten (Technik-, Glasbruch-, Kühlgut-, Betriebsunterbrechungs-, Betriebshaftpflicht- oder Firmenrechtsschutzversicherung).

Extra viel Schutz, der nicht extra viel kostet

Die Highlights des neuen Tarifs sind insbesondere ein Unterversicherungsverzicht von bis zu 30 %, eine flexibel wählbare Laufzeit sowie die Mitversicherung von Nebenkosten zuzüglich zur Versicherungssumme. Zusätzlich ist auch der Einschluss der groben Fahrlässigkeit in der Ausstattungsklasse TOP EXKLUSIV ein starkes Highlight. Ein Blick auf die einzelnen Sparten im Detail bestätigt abermals die ausgezeichneten Leistungen des neuen Business Pakets, denn zukünftig sind in der Sturmversicherung auch Schneerutschschäden und optische Schäden bis zu EUR 5.000,00 (in der Variante TOP EXKLUSIV) bzw. EUR 2.000,00 (in der Variante EXKLUSIV) abgesichert. Zusätzlich wurde im Bereich Glasbruch gänzlich auf Flächenlimits verzichtet und im Firmenrechtsschutz wurden die Streitwerte auf bis zu EUR 20.000,00 erhöht. Eine flexiblere Gestaltung der Betriebsunterbrechungsversicherung, die Berechnung der Bürohaftpflicht auf Basis der Mitarbeiteranzahl und die Verbesserung der Transportklausel in der Technikversicherung sind weitere Neuerungen. Auch der Abschluss eines auf Gastronomiebetriebe abgestimmten Paketes ist möglich.
"Ein weiterer großer Vorteil für alle Betriebe ist die prozentuelle Errechnung von Zusatzdeckungen. Dies ermöglicht eine auf die Bedürfnisse und die Größe des Betriebes angestimmte Versicherungslösung", erläutert Ing. Werner Blaschke, Ressortleitung Firmengeschäft bei der VAV. Mit dem Allrisk-Baustein für die Sachversicherung und Betriebsunterbrechung bietet die VAV ein weiteres Extra für alle die ganz auf Nummer Sicher gehen wollen.

Sicherheit, die sich rechnet

Mit dem neuen Online-Rechner im Vertriebspartnerportal VAV PRO hebt sich die VAV weiter vom Markt ab. "Als einer der Wenigen bieten wir unseren Vertriebspartnern die Möglichkeit, verbindliche Online-Angebote im KMU-Bereich zu erstellen. Weiters steht auf VAV PRO ein umfangreiches Online-Lexikon für Fachbegriffe mit verlinktem Bedingungswerk bereit", erklärt Ing. Werner Blaschke. +