HAUSTEC-online

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellNews
24.08.2017
Zur Vergrößerung anklicken

IFH/Intherm 2018:

Hotspot für die SHK-Branche

Regenerative Heizsysteme, ganzheitliche Badsanierung, ressourcenschonende Trinkwasseraufbereitung, digitale und effiziente Büroorganisation, smarter Kundenservice und Tipps zur Nachwuchs-gewinnung sind Top-Themen der IFH/Intherm. Die Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien greift aktuelle und zukünftig relevante Aspekte auf, die jeden Betrieb weiter bringen.

Irmengard Katz

Dazu liefert sie Hintergrundwissen, zeigt neue Perspektiven auf und ist 2018 die wichtigste Plattform zum Austausch in der SHK-Branche. Rund 650 Aussteller präsentieren vom 10. bis 13. April in acht Hallen des Messezentrums Nürnberg neue Produkte, innovative Ideen und passende Lösungen. Alle Marktführer der Branche sind dabei, dazu kommen zahlreiche weitere interessante Firmen, für die sich ein Besuch ebenfalls unbedingt lohnt.

Auf Themenflächen, in Diskussionsforen und anhand von Best-Practice-Beispielen geht es fachlich in die Tiefe. Im "Forum Digital vernetzt" dreht sich alles um intelligente Steuerung, vernetzte Haustechnik, digitale Kundenbetreuung und Auftragsabwicklung. Fachhandwerkern bietet das "Forum Handwerk" ein umfangreiches Vortragsangebot zur optimalen Orientierung.  Das "Forum Energieeffizientes Bauen" vernetzt Spezialisten aller Fachrichtungen miteinander und ist idealer Treffpunkt zum Austausch zwischen Fachhandwerkern, Architekten, Fachplanern und Experten der Wohnungswirtschaft. Geführte Neuheiten-Rundgänge informieren zusätzlich gezielt über die spannendsten Innovationen und Produkte der Aussteller. Die passende Anlaufstelle für den Handwerkernachwuchs ist die Themenfläche weiter(@)Bildung. In Kooperation mit der Meisterschule Nürnberg, der Innung Nürnberg/Fürth und der Hochschule Esslingen bekommen sie alle wichtigen Informationen zur Aus- und Weiterbildung. Zudem ist geplant, dass hier wieder junge Anlagenmechaniker SHK und Klempner um die Teilnahme bei den Euro-Skills wetteifern, die im September 2018 in Budapest stattfinden.

Insgesamt übertrifft die IFH/Intherm die Erwartungen: über 480 Aussteller haben sich bereits für die Messe im April 2018 angemeldet – mehr als zum vergleichbaren Zeitraum der Vorveranstaltung. Weitere Informationen zur IFH/Intherm, sowie Anmeldeunterlagen gibt es auf der Messewebsite  unter www.ifh-intherm.de.

Über die IFH/Intherm


Organisiert von der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, findet die IFH/Intherm als Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima, Erneuerbare Energien im Messezentrum Nürnberg statt. Sie informiert umfassend über Badausstattung und Sanitärtechnik, Energieeffizienz und Ressourcenschonung, Erneuerbare Energien, Trinkwasserbehandlung, Haus- und Gebäudeautomation, Klima- und Lüftungstechnik und Installationstechnik. Als Deutschlands wichtigste SHK-Messe in 2018 bringt die IFH/Intherm Handwerker, Industrie und Fachgroßhandel, Fachplaner und Architekten und Entscheider aus der Wohnungswirtschaft zusammen. Die Messe findet im Turnus von zwei Jahren statt. 2016 kamen rund 43.000 Besucher, um sich über das komplette Angebot von 633 Ausstellern aus 19 Ländern zu informieren. +