HAUSTEC-online

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellNews
30.05.2017
Zur Vergrößerung anklicken

Tolles Event:

Sortimo Tool Race am Wachauring

Die Transportlösungen von Sortimo bringen Sicherheit, Zeit und Geld – das ist in der Branche seit langem bekannt. Dass Ordnung aber auch viel Spaß machen kann, erlebten die begeisterten Besucher des ersten Sortimo Tool Race am 12. Mai 2017.

Irmengard Katz

Sortimo, der Spezialist für intelligente Mobilität in leichten Nutzfahrzeugen, hatte Kunden, Freunde, Partner und andere Interessierte zu einem spannenden Event auf den Wachauring in Melk eingeladen. Moderiert wurde die Veranstaltung nicht nur äußerst kurzweilig, sondern auch mit entsprechendem Fachverstand vom themenaffinen "Mr. Motor" Christian Clerici.

Auf dem 1,2 km langen Fahrtechnikgelände hatten die Besucher die einmalige Möglichkeit, Nutzfahrzeuge der unterschiedlichsten Firmen  auf Herz und Nieren – oder besser gesagt Motor und Ausstattung – sowie Fahrsicherheit zu testen. Namhafte Hersteller wie Citroen, Fiat, Ford, MAN, Mercedes-Benz, Nissan, Opel und Peugeot waren mit ihren Innovationen vertreten. Insgesamt warteten über 50 Modelle und einige spannende Herausforderungen - wie unter anderem ein Schadensreduzierungsparcours oder ein spezieller Technik-Parcours -auf die Gäste. Abgerundet wurde das Angebot durch die in den Boxengassen ausgestellten Produkte und Innovationen ausgewählter Branchenpartner wie Arithmetica, Birner, Bosch, Gedore, Klauke, KVA, Raiffeisen Leasing Fuhrparkmanagement und Rittal.

Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete das "Tool Race", bei dem die Teilnehmer durch Fahrgefühl, Geschicklichkeit bei der Beladung und intelligente Ladungssicherung punkten konnten. Erst galt es, diverse Materialien des täglichen Handwerkergebrauchs möglichst sicher zu verstauen, dann musste mit dem Wagen der Parcour bewältigt werden. Zum Abschluss prüfte ein Instruktor des ÖAMTC genau nach, ob alle verstauten Werkzeuge noch an ihrem Platz waren. Belohnt wurden die besten Plätze mit Wertgutscheinen und Packages der Firma Sortimo sowie Fahrsicherheitstrainings des ÖAMTC.

Keine Preise, aber viel Spaß gab es für zwei Teilnehmer, die sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten. Moderator Christian Clerici und Sortimo Österreich Geschäftsführer Helmuth Schleinzer kamen schlussendlich zu dem Ergebnis, dass es bei ihnen keinen offiziellen Sieger gäbe, da sie einander ebenbürtig und auf einer Augenhöhe waren. Viel Aufmerksamkeit zog auch der blitzblaue Sortimo-Truck auf sich, der 6x in Folge zu Europas schönstem Truck gewählt wurde.

In puncto Sicherheit immer in der Pole Position

Nicht nur die Praxis, auch das theoretische Wissen war am Wachauring hochrangig vertreten. Exklusive Fachvorträge der Heise Fleetconsulting, bekannt als Österreichs erstes und erstklassiges Fuhrparkberatungsunternehmen, lieferten den interessierten Besuchern die neuesten Informationen über mobile Transportlösungen.  Dabei wurde für die Zuhörer klar ersichtlich, wie die intelligenten Fahrzeugeinrichtungen von Sortimo die Produktivität eines Unternehmens deutlich und nachhaltig steigern.

Wie vorausschauend die Sortimo-Sicherheits- und Mobilitätsvisionen sind, zeigte die Vorstellung der neuesten Sortimo-Entwicklungen. Erstmalig wurde das ProCargo CT1 Pedelec präsentiert, ein Pedelec auf drei Rädern mit flexibel nutzbarer Ladefläche und dynamischem Bosch Elektromotor für jedes Terrain. Eine Revolution für die mobilen Dienste – vor allem im innerstädtischen Bereich. An diesem Tag aber vor allem die Quelle für viele vergnügliche Momente, als sich einige Besucher als "neue Fahrradtransporteure" versuchten. Da gab es einiges zu lachen – und auch noch zu üben, bevor es wirklich auf die Straße geht.

Die Besucher freuten sich über einen informativen, lustigen, abwechslungsreichen und interessanten Tag und Sortimo hat mit diesem Event der Sonderklasse einmal mehr bewiesen, dass intelligente Mobilität nicht nur viel Potential bietet, sondern auch eine Menge Spaß machen kann! +